73KG Bücher gefällig?

Im Internet stieß ich auf eine Werbeanzeige … 73 KG Bücher in 30 Bänden neuwertig für 2.000 € hieß es da. Es handelte sich um die letzte vollständig neu bearbeitete Ausgabe der großen Brockhaus Enzyklopädie aus den Jahren 2006 bis 2014.

Na Interesse? Ich kann den Link gerne vermitteln …

Ehrlich, ich kann mir nicht vorstellen, dass hier außer einem Sammler jemand zuschlägt. In Zeiten von Wikipedia ist das Wissen der Welt nur einen Mausklick entfernt .. ständig aktuell gehalten von Tausenden menschlichen Autoren und mittlerweile auch einigen Autoren mit Künstlicher Intelligenz.

So ist nach Englisch (6,5 Mio. Artikel) Cebuano die Sprache mit den zweitmeisten Artikeln. Die 6,1 Mio. Artikel in Cebuano entstammen aber nicht der Feder tausender Autoren, sondern eben zum größten Teil einer entsprechenden Software. Deutsch schlägt sich hier an Platz 4 mit 2,6 Mio. Artikeln nach Schweden ebenfalls ganz wacker. Mehr als 300.000 Autoren sorgen freiwillig und ohne Bezahlung dafür, dass wir in 325 Sprachen auf das Wissen der Menschheit zugreifen können.

Am 15.01.2001, also vor fast genau 21 Jahren, als Wikipedia von den beiden Gründern Jimmy Wales and Larry Sanger gestartet wurde, sah das noch anders aus. Weniger als 100.000 Artikel konnte man dort lesen. Und niemand hätte den weltweiten Erfolg vorhergesagt.

Wikipedia zeigt uns, wie Ideen viele viele Menschen begeistern und dann in kurzer Zeit Industrien verändern können. Heute gibt es keine gedruckten Ausgaben vom Brockhaus mehr und daher auch keine bezahlten Redaktionsteams oder Vertriebseinheiten mehr.

Für uns bedeutet das:

  • Wir müssen uns und unser Geschäft ständig selbst hinterfragen.
  • Wir müssen Ideen finden und den Mut haben Projekte umzusetzen.
  • Wir müssen diejenigen ignorieren, die uns einreden wollen, warum etwas nicht geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.